Schwarze Katze

Schwarze Katze

Erster klimaneutraler Buch- und Medienversand!

NutzwertGeschrieben von Schwarze Katze 13 Dez, 2010 11:04:27
Weihnachten droht - Die Geschenke gibt´s beim ersten klimaneutralen Buch- und Medienversand!
Anares Bremen, 13.12.10


Liebe Freundinnen und Freunde des gedruckten Wortes,

kurz vor Beginn der Adventszeit hat uns die schwarz-gelbe Koalition
noch ein strahlendes Atomei ins Nest gelegt. Bei uns gibt´s
geschmackvollere Geschenke - und dies auch noch atomstromfrei (wir
beziehen unseren Strom von EWS Schönau). Siehe auf unserer Homepage
www.anares-buecher.de

Das wir von den Regierenden ohnehin nicht viel gutes zu erwarten
haben, hat die Weltklimakonferenz in Cancun einmal mehr gezeigt, die
ohne ernsthafte, verbindliche Ergebnisse geblieben ist. Der Chef des
Weltklimarates hatte zu Beginn der Konferenz zum entschlossenen Kampf
gegen die Erderwärmung aufgerufen. Ein folgenloser Appell. Doch im Gegensatz zur
Konferenz 2009 in Kopenhagen waren diesmal die Erwartungen von vornherein
niedrig. Es zeigt sich, dass Menschen also lernfähig sind. Immerhin
hat man in Mexiko anerkannt, dass die globale Erwärmung "sehr
wahrscheinlich" menschengemachte Ursachen hat.

Anfang Dezember stellte ein Symposium in Bremerhaven fest, "dass der
Klimawandel nicht fair ist". Bereits im September hatte eine britische
Studie konstantiert, dass die Chancen, die Erderwärmung auf 2 Grtad zu
begrenzen, sehr gering ist (man rechnet dort mit einer Erwärmung um
4,2 Grad bis zum Jahr 2100). Auch der Klimaforscher Peter Lemke
betonte unlängst, dass der Klimawandel sich beschleunigt ("Wir müssen
schnell umsteuern", Weserkurier vom 5.12.)

Angesichts der Entwicklungen ist es kein Wunder, dass eine im Auftrag
der neoliberal agierenden Bertelsmann-Stiftung erstellte Umfrage zum
für den Auftraggeber betrüblichen Ergebnis kam, das Umweltschutz
wichtiger sei als die Mehrung des Wohlstandes (von über 70%
befürwortet). Nur scheinbar widersprüchlich ist das Ergebnis eines im
Herbst veröffentlichten "Klima-Barometers", nach dem das Interesse am
Klimachutz sinkt - konstantiert wurde genau betrachtet nämlich, dass
die Medienberichterstattung nachlässt. Warten bis zur nächsten
Katastrophe eben.

Doch diesem Zynismus mögen immer weniger Menschen folgen. Zuletzt
haben der Castor-Transport ins Wendland und die Proteste gegen
"Stuttgart 21" gezeigt, dass den Menschen eine Politik, bei der die
Menschen hinter der Wirtschaft zurückstehen sollen, immer weniger
schmeckt. Im Alltag wird diese Kritik allerdings häufig noch nicht in
konkretes Handeln übersetzt. Das betrifft auch den Bereich, in dem
jede/r in das Geschehen eingreifen und die Dinge beeinflussen kann -
das Konsumverhalten.

Wir möchten daher nochmals betonen: wer bei uns bestellt, kauft beim
ersten klimaneutralen Buch- und Medienversand. Denn so geht
verantwortlicher Konsum heite: nicht "greenwashing", sondern
konsequenter Einsatz für Klimaschutz und -gerechtigkeit ist unser
Anliegen!

Daher möchten wir uns künftig auch mit dafür einsetzen, dass Verlage
bzw. ihre Druckereien kein Tropenholz mehr verwenden - das dies bisher
noch häufig der Fall ist, zeigte eine Untersuchung des WWF auf der
Buchmesse 2010. Doch auch wenn wir schon erste Verlage mit anstossen
konnten, klimaneutral drucken zu lassen, so braucht es für grössere
Erfolge auch mehr "Nachfragemacht", die uns bisher als Branchen-David
fehlt. Hier nehmen wir uns für 2011 einiges vor, doch das geht nur mit
Ihnen und Euch.

Beste Grüße, ruhige Feiertage und alles Gute für 2011,

(für Anares Buchvertrieb)

Übrigens: auf unserer Homepage www.anares-buecher.de steht nur ein eine kleine
Sortimentsauswahl. Wir bestellen darüber hinaus jedes lieferbare Buch!

Wer diese mails in Zukunft nicht mehr bekommen möchte - ein kurzer
Hinweis genügt

----------------------------------------------------------------------
Der Internetversand für gesellschaftskritische Medien
----------------------------------------------------------------------
G.Grüneklee - Anares Buchvertrieb
Borgfelder Landstr. 26, 28357 Bremen
Kein Ladengeschäft, Termine nur nach Vereinbarung
Postfach 107510
28075 Bremen


Tel.: 0421-7947381
Internet: www.anares-buecher.de

  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post59

Augen auf beim Einkauf!

NutzwertGeschrieben von Schwarze Katze 12 Nov, 2010 18:50:30
Unter dem Titel "Augen auf beim Einkauf" läuft in Oberösterreich eine sehenswerte Ausstellung der Abfallwirtschaft. Um auf das Problem der Lebensmittelverschwendung aufmerksam zu machen und zu vermitteln, was man bereits beim Einkauf beachten kann, touren die Umweltprofis mit einer Wanderausstellung durch Oberösterreichs Schulen, Messen und Veranstaltungen. Für diejenigen, die aufgrund der Entfernung diese Ausstellung nicht anschauen können, gibt es sie auch als PDF-Datei zu sehen.

  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post51

Wie veranstaltet mensch richtig?

NutzwertGeschrieben von Schwarze Katze 04 Sep, 2010 06:05:31
Schwarzer Faden für Lesungen & so.
Tips und Trix der Schwarzen Katze:
http://schwarze.katze.dk/texte/verans01.html

Veranstaltung "Retten Atomkraftwerke unser Klima?", 30.05.07, Foto: Schwarze Katze

  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post31

Alternativen im Alltag

NutzwertGeschrieben von Schwarze Katze 28 Aug, 2010 19:24:09
Was gibt es für Alternativen im Alltag? Einige sind hier aufgeführt:
http://schwarze.katze.dk/texte/tips03.html

Bahn statt Auto fahren! Foto: Schwarze Katze, 18.12.05 nach einer gelungenen Aktion

  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post24

Zitate

NutzwertGeschrieben von Schwarze Katze 26 Aug, 2010 10:25:05
Zitate - ausgewählt durch die Schwarze Katze:
http://schwarze.katze.dk/texte/zitate.html



  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post22

Demosprüche

NutzwertGeschrieben von Schwarze Katze 25 Aug, 2010 07:14:40
Nie wieder langweilige Demos ohne Sprüche! Die Schwarze Katze sammelt und dokumentiert Demosprüche. Der passende Spruch zur Demo:
http://schwarze.katze.dk/projekte/demo.html
antinationale Demo in Dortmund mit guten Demosprüchen, Foto: Schwarze Katze, 01.09.06

  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post21

ReDesign den D-Land-Lappen

NutzwertGeschrieben von Schwarze Katze 21 Jun, 2010 10:04:49
Time to ReDesign den D-Land-Lappen
Libertäre Presse Agentur, 12.06.10


Du leidest unter der erneuten inflationären Flaggomania? Kein Grund zum
Flaggelanten zu werden! Es gibt einfache D-raphien.

Der D-Land-Lappen besteht bekanntlich aus drei Streifen, von denen die
meisten von uns einen davon höchst überflüssig finden. Was liegt näher als
ihn sauber abzutrennen. Übrig bleibt sozusagen eine (südamerikanische)
Revolutionsfahne in schwarz-rot. Wie schön!

Praktischerweise hätten wir aber gerne eine schwarzrot-diagonale Fahne.
Aber das geht nur mit den ganz großen Lappen: da kann mensch nämlich nach
Abtrennen von Senf auch noch mal die Hälfte vertikal durchtrennen, dann
die restlichen beiden Streifen auseinanderschneiden, diese noch einmal
sauber diagonal teilen und zu Paaren schwarzrot vernähen. Etwas Arbeit,
zugegeben, aber dann hat mensch 4 nette kleinere schwarzrot-diagonale
Fähnchen. Senf bleibt übrig (als Minitranspi? Nur nix verschwenden!).

Einfacher und vor allem für kleine Formate tauglicher ist es, den
abgetrennten Streifen zu halbieren, zwei nette AntiAtomSonnen (am besten
mittels vorbereiteter Pappschablone) daraus auszuschneiden und diese
beidseitig mittig auf den schwarzroten Lappen zu nähen. Auch dies
erfordert etwas Geduld. Für Faule gibt es auch die Lösung zum Textilkleber
zu greifen, den es hie und da billig gibt - der ist auch beim Annähen
hilfreich, oder ein wasserlöslicher Klebestift als Aufnähhilfe. Für das
Aufmalen des Sonnengesichts einfach einen wasserfesten schwarzen
Filzschreiber nehmen. Fertig!

So schlägt mensch gleich zwei Motten mit einem Klapps: der lästige
Länder-Lumpen ist entsorgt und eine schöne Sympathiebekundung für
Sommer-Sonne-Freiheit ist entstanden - die ist sowieso
weltmeisterverdächtiger als alles Andere! Und immer wieder recyclebar. Und
nach der Tretball-WM wird der Rohstoff dazu noch billiger...

Es soll sogar Leute geben, die das Umdekorieren so schnell drauf haben,
daß sie sogar heimliche und unheimliche Lappen-Tauschaktionen
durchführen...

Nen guten Schnitt wünscht allen tapferen Scheiderlein LPA


Leider kein Einzelfall: Nationalistisches Symbol während der Fussball-WM
Foto: Schwarze Katze, Juni 2010


  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post14

Eine Anleitung zum Anderssein

NutzwertGeschrieben von Admin 18 Apr, 2010 08:22:14
Das Buch "Radikal Mutig - Meine Anleitung zum Anderssein" ist ein besonderes. Es ist kein lebensfernes Politgeschwafel, keine weltfremde Theorie, sondern ein flüssig gut geschriebener Text, der gerne von Anfang bis Ende gelesen wird. Wenn die Autorin Hanna Poddig von ihren Aktionen schreibt, regt das an, selber was zu machen. Ob Genfeld besetzen, NATO-Transport blockieren oder das Brandenburger Tor entern, alles wird genau beschrieben. Aber nicht nur die Freunde des Aktionismus, sondern auch diejenigen, die Aktionen gerne theoretisch auf ihren Sinn und ihre Vermittelbarkeit reflektieren, kommen nicht zu kurz. Autonome, die mit zwei Zivicops nicht fertigwerden, kriegen ebenso ihr veganes Fett ab wie Atommafia und linke Gutmenschen, für die sich ihr politisches Engagement im Bioladenkauf und dummen Sprüchen erschöpft.

Im ganz normalen Leben bieten sich viele Möglichkeiten anders zu leben. Hanna Poddig zeigt einige davon auf: Ökostrom nutzen, kritischer Aktionär werden, weniger am Konsumkreislauf teilnehmen, anders einkaufen und vieles mehr. Das Buch ist eine Fundgrube für AktivistInnen und diejenigen, die welche werden möchten.

Hanna Poddig: Radikal mutig - meine Anleitung zum Anderssein. Rotbuch Verlag, Berlin 2009, ISBN: 978-3-86789-085-4, 14,90 Euro

Die Schwarze Katze Buchbesprechung wird in Kürze fortgesetzt, bitte um etwas Geduld...

  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post8
« Zurück