Schwarze Katze

Schwarze Katze

150 Jahre SPD

BRDGeschrieben von Schwarze Katze 02 Aug, 2013 12:29:25

150 Jahre SPD – Ein Grund zum Feiern.
17. August 2013 - Jubel-Demo und Mega-Party am Brandenburger Tor.

Krieg, Abschiebung, Sozialabbau - Ein stärkeres Deutschland kommt nicht von allein.

Die Geburtstunde der deutschen Sozialdemokratie jährt sich in diesem Jahr zum 150 Mal.
Gegründet in einer Leipziger Kneipe, entwickelte sich die SPD von einer Splitterpartei zur regierungsfähigen Volkspartei. Wir waren immer die Stimme der arbeitenden deutschen Bevölkerung. So wie sie sich veränderte, veränderten wir uns auch. 150 Jahre SPD, das sind 150 Jahre ungebrochene Erfolgsgeschichte – Von der Kneipe ins Parlament, vom Bordstein zur Skyline! Es war ein langer Weg vom Sozialismus zur Sozialen Marktwirtschaft neoliberaler Prägung, doch wir haben ihn erfolgreich gemeistert.

Spätestens mit der Agenda 2010 und Hartz IV haben wir ein deutliches Signal an das arbeitsferne Gesindel gesandt: Die deutschen Sozialsysteme sind kein Selbstbedienungsladen! Schließlich haben wir nicht 150 Jahre lang hart für eine sozialere Gesellschaft gearbeitet, nur damit jetzt jeder ohne Anstrengung daran teilhaben kann. Dank uns bekommt hier jeder einen Job, so lange er sich ordentlich rasiert und wäscht.

Doch die Bedrohungen unseres Sozialsystems kommen nicht nur von innen, sondern auch von außen. Damit es sich Hungerleidende und Kriegssimulanten aus aller Welt nicht hier in der sozialen Hängematte bequem machen, haben wir 1993 das Asylrecht nachhaltig geändert. Nur so konnten wir sicherstellen, dass ausschließlich hoch qualifizierte Leistungsträger nach Deutschland einwandern. 2013 – dass bedeutet für uns Sozialdemokraten nicht nur 150 Jahre SPD, sondern auch 20 Jahre “Ausländer raus!”. Als weltoffene Partei heißen wir alle willkommen, die den Standort nach vorne bringen – der Rest kann draußen bleiben.

Die Verteidigung zentraler Werte wie Freiheit, Gleichheit und Sicherheit steht bis heute bei uns an erster Stelle. Wer diese gefährdet, musste bisher immer mit unserer Gegenwehr rechnen. Mit der Niederschlagung der Novemberrevolution 1918 bewiesen wir frühzeitig, dass die SPD für eine Law-and-Order-Politik ohne Kompromisse steht. Auch wenn dafür die Demokratie gelegentlich in Blut gebadet oder ein linker Dissident zum Schweigen gebracht werden muss, so gibt uns der Erfolg recht. Dieser Tradition sind wir bis heute treu geblieben.

Ruhe und Ordnung sind dank unserer Mithilfe inzwischen zu weltweiten Exportschlagern geworden. So können wir auf eine lange Tradition der militärischen Intervention in internationalen Konflikten zurückblicken. Sei es unser Engagement für den Ersten Weltkrieg oder die Humanitären Einsätze im Kosovo, Afghanistan oder Takatuka-Land – wir waren immer bereit, wenn irgendwo auf der Welt die deutsche Sicherheit gefährdet war. Antimilitarismus ist in unseren Augen etwas für Hippies und Menschen, die davor zurückschrecken, sich die Hände dreckig zu machen.

Unsere Hände sind aber dreckig und zerfurcht, denn wir haben in den zurückliegenden 150 Jahren härter als alle anderen für Deutschland gearbeitet. Wir können stolz auf die Errungenschaften der Vergangenheit blicken, die eine noch bessere Zukunft versprechen. In Deutschland kann es nur eine wahre Demokratie geben und das ist die Sozialdemokratie. Alles andere ist Extremismus!

Lasst uns darum die SPD in vollen Zügen feiern. Versammelt euch mit uns am 17. August auf sozialdemokratisch-grünem Mutterboden in Prenzlberg, demonstriert mit uns durch Berlins Mitte und feiert mit rund 100.000 anderen Sozialdemokraten im Herzen Berlins die beste Party des Jahres.

17. August 2013: Jubel-Demonstration
Start: 14 Uhr / Mauerpark
(U8 Bernauer str. / U2 Eberswalder Str.)

Abschluß: Offizielles SPD-Fest am Brandenburger Tor.
Mit: Angela Merkel, Joachim Gauck, Peer Steinbrück uvm. | Live-Musik: Sammy Deluxe, Die Prinzen uvm.

Zur Demonstration:
- Es herrscht Pflicht zu angemessener Kleidung.
- Wir sind eine moderne Partei. Das Anfertigung eigener Schilder ist erwünscht.

Web: www.150-jahre-spd.net

  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post200

Verabschiedung des Schnäppchenkönigs

DemokratenGeschrieben von Schwarze Katze 07 Mär, 2012 09:01:54
Am 8. März 2012 wird ab 18 Uhr im Garten des Schloss Bellevue Bundespräsident a.D. mit einem großen Zapfenstreich der Bundeswehr aus dem Amt verabschiedet. Der Schutzheilige aller Schnäppchenjäger wird ab 18:30 Uhr, den süßen Klängen von "Somewehre over the rainbow" lauschend, ein letztes mal präsidiale Noblesse simulieren. Danach geht's dann in Tatoo-Betties vorzugsfinanzierten Skoda Yeti ins beschauliche Großburgwedel um dort, im Kreise eines persönlichen Referenten, eines Chauffeurs und einer Tippse, den wohlverdienten präsidialen Karriereabend zu genießen. Für den Zapfenstreich wurden Einladungen nur sehr sparsam versendet - denn wer nicht eingeladen wird, kann auch nicht absagen. Die wenigen Gäste, die zugesagt haben kommen, so wird gemunkelt, nur um sicher zu gehen, dass Connection-Chrissy auch wirklich aus Berlin verschwindet und sich nicht doch noch für ein oder zwei Nächte kostenlos oder Schwiegermamma-finanziert im Bellevue einquartiert.

Wir sagen NEIN zu diesem unwürdigen Umgang mit unserem ehemaligen Staatsoberhaupt! Wo bleibt denn da die Menschlichkeit? Lasst uns morgen um 18 Uhr gemeinsam vor das Schloss Bellevue ziehen, um die letzte Lichtgestalt dieser Republik einen würdigen & warmherzigen Abschied zu bereiten!

Lasst uns für Christian den Großen gemeinsam ein paar Liedchen anstimmen: "With a little help from my friends", zum Beispiel. Oder "Kauf mich!" von den guten alten Hosen. Lasst uns singen & tanzen und als Zeichen der unverbrüchlichen Solidarität zwischen Herrschern und Beherrschten alte Schuhe schwingen! Der morgige Tag soll nicht nur in verklinkerten Fertighäusern, sondern in ganz Großburgwedel oder gar in der ganzen Republik auf Jahre in guter, denkwürdiger Erinnerung bleiben.


Unsere Solidarität mit Christian Wulff! Schmarotzen muss sich wieder lohnen! Kommt am Donnerstag, den 8. März 2012 um 18:00 Uhr vor das Schloss Bellevue um das letzte, große politische Talent unserer Zeit zu feiern und mit der einen oder anderen Träne im Knopfloch zu verabschieden!

Protokollchef, 06.03.2012, 22:44

  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post137

Protest gegen Angela Merkel in Menden/Sauerland

BRDGeschrieben von Schwarze Katze 21 Dez, 2011 11:05:35
Am 22.04.05 demonstrierten SchülerInnen gegen Angela Merkel in Menden. Fotobericht: http://schwarze.katze.dk/texte/wahl25.html

Fotos der Protestaktion: Schwarze Katze, 22.04.05, Menden/SauerlandSchützen- und Bürgerhalle Menden Platte HeideProtestbanner mit schwarz-rotem SternProtestbanner bei der Kundgebung gegen Angela Merkel in Menden/SauerlandSelbstgemaltes T-Shirt gegen Studiengebühren



  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post123
« Zurück