Schwarze Katze

Schwarze Katze

Erdogan fördert Kinderehe

IslamGeschrieben von Schwarze Katze 16 Okt, 2017 09:12:11
Erdogan fördert Kinderehe
Schwarze Katze, 16.10.17, http://schwarze.katze.dk

Erdogan: Ob ihr wollt oder nicht

Recep Tayip Erdogan will die Islamisierung der Türkei weiter vorantreiben. Statt der standesamtlichen Ehe soll es nun eine islamische Mufti Ehe geben. Regime- und Religionskritiker befürchten, dass es durch die islamische Ehe mehr Kinderbräute und Mehrehen geben wird. Im Islam darf ein Mann bis zu vier Ehefrauen besitzen. Erdogan drohte: "Ob ihr es wollt oder nicht, das Gesetz wird kommen". Bisher sind standesamtliche Ehen alleine gültig. Diese werden von Standesbeamten vorgenommen. Nun will der Diktator Erdogan durchsetzen, dass nur noch Ehen vor einem islamischen Mufti gültig sind.

Kinderehen im Islam

Manche islamische Geistliche verheiraten auch kleine Mädchen mit älteren Männern und geben Allahs Segen für die Zweitfrau, Drittfrau oder sogar Viertfrau des Paschas und Frauenunterdrückers. Geburten sollen künftig ohne offiziellen Geburtsschein eingetragen werden. Bei Kinder- und Jugendehen werden in der Türkei oft Hausgeburten durchgeführt. Dann reicht eine Bestätigung der Eltern. Dies ist eine Förderung von Ehen mit Kindern und Jugendlichen. Wenn Minderjährige im Krankenhaus Kinder bekommen, können bisher die Ärzte Anzeige wegen Kindesmissbrauch stellen. Dies ist nun durch die Förderung von Hausgeburten nicht mehr möglich. In der islamisch geprägten Türkei ist etwa jede vierte Ehe eine Kinderehe.

Kinderehe islamisch geboten
Auch der Prophet des Islams Mohamed war mit einem Kind verheiratet. Als Aisha 6 Jahre alt war, hat sie der 53jährige Mohamed geheiratet und als sie 9 Jahre alt war, hatte der Islam-Prophet das erste Mal Sex mit dem Kind, das noch mit Puppen spielte. Mohamed gilt bei Muslimen als der beste unter den Menschen und als Vorbild. Also sind Kinderehen für Erdogan und seine ihm hörige Islampartei AKP islamisch geboten. Je früher islamische Kinder zur Ehe gezwungen und missbraucht werden, desto mehr Muslime werden geboren. Desto höher ist der Islam-Anteil an der Weltbevölkerung und desto stärker die Islamisierung.

Gesetzentwurf begünstigt Kinderehen

Fatma Köse von der Oppositionspartei CHP ist gegen das neue Gesetz: "Dieser Gesetzentwurf ebnet den Weg zur Zerstörung der Frauenrechte und begünstigt Kinderehen". Sie sieht die säkulare türkischen Republik auf dem Weg zu einem islamischen Gottesstaat. Die islamische AKP hat die Mehrheit im Parlament und hat erklärt das Gesetz zu verabschieden. In der Türkei ist Erdogan unter gläubigen Moslems der beliebteste Politiker, da er am konsequentesten den Islam in allen seinen Facetten fördert.

Übergang zur Islamischen Republik

Die mit dem Orhan Kemal Preis, dem angesehensten Literaturpreis der Türkei gewürdigte Autorin Erendiz Atatsü zieht folgendes Fazit: "Die Bürgerinnen und Bürger hatten doch gar kein Problem mit der Eheschließung. Überall im Land kochen die Probleme, aber die Staatsführung beschäftigt sich mit diesem Thema! Der Grund, warum man so auf dieser Eheschließung durch die Muftis beharrt, kann kein anderer sein, als dass man eine weitere Stufe auf dem Übergang von der Republik Türkei zur Islamischen Republik, vielleicht auch dem Sultanat, also vom laizistischen Rechtsverständnis zum Islamischen, nehmen möchte."
Präsident Erdogan mit dem radikal-islamischen R4bia-Zeichen. Der R4bia Gruß sieht ähnlich aus, wie Adolf Hitler gegrüsst hat und ist als der radikalislamischen antisemitischen Muslimbrüder zu verstehen. Zu den Muslimbrüdern gehört auch die islamisch-terroristische Hamas. Bild: R4BIA.com / gemeinfrei

  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post514

Vorwärts und nicht vergessen

IslamGeschrieben von Schwarze Katze 14 Okt, 2017 12:12:18
Sigrid Herrmann-Marschall, Atheistin und SPD-Mitglied, ist eine unabhängige Sekten- und Islamismus-Expertin. Im Gegensatz zur islamfreundlichen SPD und den anderen islamfreundlichen etablierten Parteien informiert sie kritisch über den radikalen Islam. Sie ist langjährig im Patienten- und Verbraucherschutz sowie der Sektenarbeit aktiv. Seit 2006 fokussiert sie sich auf Islamismus. Sie berichtet aufgrund eigener Recherchen, Straßenarbeit, Vernetzung, Initiativen zu rechtsstaatlicher Ahndung bei Notwendigkeit, Vortrags- und Schulungstätigleit und Beratungen. Besonders ist die Zusammenführung der Erfahrungen aus dem Sektenbereich mit dem Themenkomplex Islamismus. Der Blog "Vorwärts und nicht vergessen" ist unter https://vunv1863.wordpress.com/ abrufbar. Reinschauen!

  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post513

Offener Brief zur 9. Regionalkonferenz „Aktiv gegen Rechts“

IslamGeschrieben von Schwarze Katze 13 Okt, 2017 08:33:41
Hallo liebe Freund_Innen, hallo liebe Genoss_Innen,

hiermit ziehen wir uns aus der Liste der Unterstützer_Innen der diesjährigen Regionalkonferenz “Aktiv gegen Rechts” zurück.

Der Grund hierfür ist die Teilnahme des Verbandes DITIB (Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion) als unterstützende Gruppe.
Wir können es mit unserem Selbstverständnis als Antifaschist_Innen nicht vereinbaren, gemeinsam mit einer Organisation, die direkt dem türkischen Staat unterstellt ist und somit in direkter Verbindung zur AKP und ihrer zunehmend totalitären und faschistoiden Politik steht, eine Konferenz gegen Rechtsextremismus und Faschismus zu unterstützen.

Der türkische Staat bekämpft zur Zeit alle Menschen, die nicht gänzlich auf Staatslinie sind. Dies findet sowohl im Großen als auch im Kleinen statt.
Im Großen sehen wir, wie der Staat seit mehr als zwei Jahren im Osten der Türkei einen Krieg gegen die eigene Bevölkerung führt, bei dem mitunter ganze Städte mittels Artillerie zerstört, Lehrer_innen, Richter_innen und Staatsanwält_innen entlassen und Journalist_innen und Menschrechtsaktivist_innen in Haft genommen werden. Prominentestes Beispiel ist Deniz Yücel. Der Welt-Journalist wurde vor über einem Jahr in Haft genommen, da er lediglich seiner Arbeit nachging und über Ereignisse in der Türkei berichtete. Ähnlich erging es zahlreichen Amnesty International Menschenrechtsaktivst_innen.

DITIB als Dachverband für religiöse, kulturelle und soziale Tätigkeiten von türkisch-islamischen Moscheegemeinden in Deutschland untersteht der direkten Kontrolle des staatlichen Präsidiums für religiöse Angelegenheiten der Türkei. Wir wollen an dieser Stelle nicht unterstellen, dass alle Mitglieder von DITIB “Getreue” des AKP-Regimes sind. Nichtsdestotrotz lässt der direkte Bezug zur türkischen Regierung für uns keine andere Handlungsoption zu als der Konferenz unsere Unterstützung zu entziehen.

Eine Diskussion in diesem Kontext fänden wir für zukünftige Konferenzen wünschenswert. Unser später Rückzug begründet sich dadurch, dass wir erst mit Erscheinen der Flyer Kenntnis von der Teilnahme DITIBs erlangten und zunächst noch auf eine Ausladung der Organisation drängten.

Mit solidarischen Grüßen

Diskursiv Aachen, 12.10.17


  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post512

Eine Botschaft an junge Muslime in Europa von Hamed Abdel-Samad

IslamGeschrieben von Schwarze Katze 12 Sep, 2017 21:12:26


  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post506

Integrationsprobleme bei Deutschtürken

IslamGeschrieben von Schwarze Katze 21 Aug, 2017 07:59:50
Integrationsprobleme bei Deutschtürken
Schwarze Katze, 21.08.17


Deutschtürken für islamischen Diktator
Der türkische Präsident Recep Tayip Erdogan ist unter Deutschtürken äusserst beliebt. Über 60 Prozent der türkischen Passinhaber, die in Deutschland zur Wahl gegangen sind, haben sich bei Wahlen und dem Verfassungsreferendum für den Diktator entschieden, der für seine Gegner die Todesstrafe befürwortet. Etwa 10 Prozent mehr als in der Türkei haben sich für islamischen Fundamentalismus entschieden. Nur eine Minderheit hat demokratisch gewählt und sich gegen eine islamfaschistische Diktatur entschieden. Damit zeigt sich, dass bei vielen Deutschtürken Integrationsprobleme vorliegen, sie westliche freiheitliche Werte ablehnen und die frauenfeindliche islamische Parallelkultur befürworten. Dies sorgt wiederum für ein Erstarken der AfD.
Diktator Recep Tayip Erdogan in seinem 1000-Zimmer-Palast, Foto: gemeinfrei, 30.03.17

Islamkritik wird stärker
Erdogan versucht die Deutschtürken als 5. Kolonne einzusetzen und befördert so Rassismus gegen Türken. Dies ist von Erdogan gewollt, um die Deutschtürken enger an den Islam und an die zunehmend islamisierte Türkei zu binden. Positiver Nebeneffekt von Erdogans Hetze und dem von ihm und anderen radikalen Muslimen angezettelten Kampf der Kulturen ist, dass Islamkritik auch stärker wird.

Terror, Kopftuch und Hetze
In sozialen Netzwerken wird sich an immer mehr islamistischer Hetze beteiligt und das Symbol der radikalen Muslime - das Kopftuch - wird immer mehr Frauen und schon kleinen Mädchen aufgezwungen. Durch das Kopftuch werden Frauen absichtlich hässlich gemacht um sie für säkular-westlich orientierte Biodeutsche unattraktiv zu machen und sie so daran zu hindern eine Beziehung mit Nicht-Moslems einzugehen. So sollen sie weiterhin unter Kontrolle ihrer patriarchalen Familie und der rückschrittlichen rigiden islamischen Religionstradition gehalten werden.

Spitzel bei Religionsbehörde

Der deutsche Ableger der islamischen Religionsbehörde DITIB - also der lange Arm Erdogans - hat Spitzel eingesetzt, um vermeintliche Gülen-Anhänger zu überwachen und die Ergebnisse nach Ankara mitzuteilen. Die DITIB hat wie die muslimische Community in Deutschland am 17. Juni 2017 die Kölner Demonstration gegen islamischen Terrorismus boykottiert. Aus Deutschland fahren radikal-muslimische deutschtürkische Terrorkämpfer nach Syrien, um dort auf Seiten des Islamischen Staates Unschuldige zu massakrieren. Erdogan hat wiederholt versucht einen Keil zwischen Deutschtürken und Deutsche zu treiben. So hat er sich in die deutsche Politik eingemischt, CDU, SPD und Grüne als türkenfeindlich beschimpft und zum Boykott dieser Parteien bei den Bundestagswahlen aufgerufen. Damit soll das Entstehen einer islamischen Scharia-Partei und das Erstarken der islamischen Parallelkultur in Deutschland befördert werden.

Bundeswehr raus aus Incirlik

Weil die Bundeswehr vom türkischen Incirlik aus gegen den Islamischen Staat kämpft, hat der Möchtegern-Sultan Erdogan aus Wut darüber den Besuch von deutschen Bundestagsabgeordneten verboten. Andere Schikanen wie Stromausfall gab es auch. Erdogan gefällt es offensichtlich nicht, dass seine Glaubensbrüder vom Islamischen Staat angegriffen werden. Islamische Terroristen in Syrien werden von der türkischen Regierung mit Waffen und Geheimdienstinformationen unterstützt. Der Krieg gegen die Kurden geht weiter. Ganze kurdische Dörfer wurden von der türkischen Armee zerstört, Bewohner vertrieben und umgebracht. Kurdische Freiheitskämpfer, die gegen den Islamischen Staat kämpfen, werden von der Türkei innerhalb und ausserhalb der türkischen Grenzen angegriffen und ermordet. Nach langem Zögern hat die Bundesregierung nun endlich entschieden die Bundeswehr aus Incirlik abzuziehen und in Jordanien zu stationieren.

Türkei-Regime gegen Pressefreiheit
Der deutschtürkische Journalist Deniz Yücel wurde unter fadenscheinigen Vorwänden festgenommen und sitzt im türkischen Knast. Ebenso viele andere Journalisten, die
ebenfalls nur ihrer Arbeit nachgegangen sind. Die türkische Regierung verbreitet wirre Verschwörungstheorien über Fethullah Gülen und die kurdische Arbeiterpartei PKK, die
von vielen Türken wie ein Schwamm aufgesogen werden. Massenverhaftungen folgen. Der Putsch gegen den islamischen Autokraten hat nicht geklappt. Wobei dies nach Vermutung vieler daran liegen könnte, dass Erdogan selbst hinter dem Putsch steckt, um einen Vorwand zu schaffen gegen Regimekritiker und seine ehemaligen Verbündeten der Gülen Bewegung vorzugehen und diese einzuknasten. Statt mit der Europäischen Union zusammenzuarbeiten, hat die türkische islamische AKP-Führungsschicht sich für eine Zusammenarbeit mit den autoritären Regimen von Iran, Russland, Katar und China entschieden, die allesamt auch gegen die Pressefreiheit und die Opposition mit brutaler Härte vorgehen.

Tourismus am Boden

Anschläge in Touristenorten, die Verhaftung von Urlaubern, die sich kritisch gegenüber Erdogan äussern und die zunehmend antiwestliche Stimmung in islamischen türkischen Kreisen sorgen zurecht dafür, dass die Touristenzahlen rapide runtergehen. Viele Urlauber sind verunsichert, haben Angst oder möchten Erdogan nicht unterstützen und suchen sich daher andere Urlaubsziele aus. Solange die Situation derart problematisch ist, die islamische AKP Regierung an der Macht ist und Kurden, Islamkritiker, Journalisten und säkular westlich Orientierte angreift, rät die Schwarze Katze dringend von einem Türkei Urlaub ab.

  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post499

Dies ist für Allah

IslamGeschrieben von Schwarze Katze 04 Jun, 2017 23:06:10
Dies ist für Allah
Am Sa., 03.07.17 startete um 22 Uhr auf der London Bridge in der britischen Hauptstadt London während des Ramadan ein islamisch motivierter Terrorangriff. Drei muslimische Terroristen fuhren mit einem Kleintransporter zum nahegelegenen beliebten Kneipenviertel Borough Market in eine Menschenmenge, um möglichst viele Nicht-Moslems umzubringen. Die drei Täter stiegen aus und griffen Passanten mit grossen Messern an. Dabei riefen sie "Dies ist für Allah."

Staatlicher Aufruf wegzulaufen statt sich zu wehren
Um Panik zu verbreiten trugen sie Sprengstoff-Gürtel-Attrappen. Dann wurden sie von der Polizei erschossen. Es gab insgesamt sieben Todesopfer und etwa 50 Verletzte. Der Islamische Staat rief im Vorfeld dazu auf mit Autos und Messern Ungläubige und Andersgläubige zu ermorden. Die Londoner Hauptstadtpolizei "Metropolitan Police" rief dazu auf wegzulaufen, sich zu verstecken und die Polizei anzurufen.
IS bekennt sich zu Terroranschlägen
Der Islamische Staat bekannte sich ebenso wie bei den Terroranschlägen in London im März 2017 und in Manchester im Mai 2017 für den Anschlag am 3. Juli 2017 in London. Also drei Anschläge vom Islamischen Staat auf die Zivilbevölkerung in Großbritannien in drei Monaten.

  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post476

Münster: Free Deniz Yücel - Fahrradkorso - Rede Dr. Bernd Drücke (Redakteur "Graswurzelrevolution" )

IslamGeschrieben von Schwarze Katze 13 Mär, 2017 05:35:50
Über die Fahrraddemo des Bündnisses „Free Deniz“ in Münster gibt es folgenden Zeitungsartikel: Free Deniz – Demo auf dem Prinzipalmarkt Breite Fahrradfront für die Meinungsfreiheit. Westfälische Nachrichten, Fr., 10.03.17. http://www.wn.de/Muenster/2734925-Free-Deniz-Demo-auf-dem-Prinzipalmarkt-Breite-Fahrradfront-fuer-die-Meinungsfreiheit

  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post461

Morddrohung in Iserlohn

IslamGeschrieben von Schwarze Katze 18 Feb, 2017 09:48:23
Am Dienstag, 14.02.17 haben zwei Iserlohner Fleischereibetriebe Post mit einer Morddrohung bekommen, falls sie das im Islam verbotene Schweinefleisch weiterhin anbieten. Der Staatsschutz ermittelt. Hier der Brief, der fast wortgleich an die beiden Läden aus Iserlohn Metzgerei Idel und an die Fleischerei Knipp ging:

„Dreckiger Schweinefresser! du arbeitest gegen uns Muslime – gegen den Islam und gegen uns, weil wir Muslime sind.

Wir haben uns entschieden für Allah und seinen Gesandten und das Leben nach dem Tod. Und wir werden dich töten wenn du nicht unreines Fleisch aus die Theke nimmst. Du bist ein Schweinefresser, ein Kufar. Erkenn Allah als den einzig wahren Gott an. Allah akbar“




  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post455

Islamischer Terroranschlag: Mit LKW in Weihnachtsmarkt gerast

IslamGeschrieben von Schwarze Katze 22 Dez, 2016 05:27:28
Islamischer Terroranschlag: Mit LKW in Weihnachtsmarkt gerast
Schwarze Katze, Dezember 2016


Soldat des Islamischen Staates rast in Weihnachtsmarkt
Am Mo., 19.12.16 findet in Berlin ein islamischer Terroranschlag statt. Mit einem gestohlenen Sattelschlepper rast der tunesische Gotteskrieger Anis Amri in einen Weihnachtsmarkt. 12 Tote und 56 Verletzte. Der Islamische Staat bekennt sich am Folgetag 20.12.16 mit folgenden Worten zur Terrortat: "Der Ausführer des Überführanschlags in Berlin gestern ist ein Soldat des Islamischen Staates." Am Freitag, 23.12.16 wird der islamische Terrorist Anis Amri, der den Sattelzug in den Weihnachtsmarkt lenkte und den polnischen Fahrer erschoss, in Mailand von einem Polizisten erschossen.

Moschee und Korankurs
Anis Amri sollte als abgelehnter Asylbewerber nach Tunesien abgeschoben werden, konnte sich dem aber entziehen. Er hat vor dem Anschlag viel Zeit in Moscheen und Korankursen verbracht. Der kriminelle Terrorist bekennt sich zu ewiger Treue zum Kalifen Al Bagdadi vom Islamischen Staat und wandte sich an die "Kreuzzügler": "Wir kommen zu euch um euch zu schlachten, ihr Schweine."

Plakate in Schwarzhausen: "Berlin war erst der Anfang"
Am Schaukasten der St. Peter und Paul Kirche Schwarzhausen in Thüringen ein DINA4-Zettel mit folgender Aufschrift aufgehängt:

An alle Allah-Verleugner
(auch Christen genannt)

Im Laufe des nächsten Jahres werden wir alle Orte in Deutschland übernehmen! Diese Kirche wird zur Moschee!!! Überlegt euch gut, ob ihr weiterhin Ungläubige sein wollt oder zum Islam konvertiert! Es leben schon Millionen von uns Moslems in Deutschland. Nächstes Jahr werden wir Deutschland übernehmen! Der Koran fordert zur Tötung aller Ungläubigen auf. Das werden wir umsetzen!!!!!!!!!!!

Allahu Akbar - Allah ist am größten

DINA4 Zettel nach dem Anschlag am Schaukasten der St. Peter und Paul Kirche Schwarzhausen in Thüringen: "Diese Kirche wird zur Moschee!" und "Nächstes Jahr werden wir Deutschland übernehmen!"

Propaganda in Gütersloh: Berlin war erst der Anfang! Es gibt keinen Gott ausser Allah!

Nehmt den Islam an oder sterbt.
Zettel mit folgenden Worten werden aufgeklebt: "Berlin war erst der Anfang", "Tötet die Heiden, wo ihr sie findet" und "Nehmt den Islam an oder sterbt. Es gibt keinen Gott außer Allah", "Der Koran fordert zur Tötung von Ungläubigen auf. Das werden wir umsetzen!".

Aufruf an die "Löwen des Islams"
Ein deutschsprachiger Anhänger des Islamischen Staates schreibt 90 Minuten nach dem Anschlag über den Kurznachrichtendienst Telegram folgendes:
"Wie bereits mehrmals verkündet: Diese Art von Anschlägen, kann der Feind niemals stoppen.. Du brauchst nichts mehr als ein Wagen, sei es LKW oder PKW.. und dann eine richtige Absicht und eine Kuffar (Kuffar oder Kafr bedeutet Ungläubiger und Nichtmuslim) Menge. Bei Allah, diese Operationen lassen den Feind erschrocken und terrorisiert zurück.. Wer setzt also fort und rast in das Nächste Weihnachtsmarkt Lasst die Kuffar diesen Weihnachtsmarkt niemals vergessen o Löwen des Islams!"

Um die Opfer braucht nicht getrauert zu werden

In einer islamischen Facebook Gruppe schreibt Demirel, dass um die Opfer nicht getrauert zu werden braucht: "Sie sind als kafr gestorben … und kafr. Kommen in die hölle also btauchst du nicht trauern und wahrscheinlich wahren es sogar die leute die den islam sowieso immer kritisieren".

Trump will islamische Terroristen auslöschen
Der künftige US-Präsident Donald Trump äussert sich zum brutalen Terroranschlag: "Unschuldige Zivilisten wurden auf der Straße ermordet, als sie sich gerade anschickten, die Weihnachtsferien zu feiern. Regelmäßig schlachten der Islamische Staat und andere islamistische Terroristen Christen in ihren Gemeinden ab. Die zivilisierte Welt muss umdenken! Diese Terroristen und ihre regionalen und weltweiten Netzwerke müssen vom Angesicht der Erde ausgelöscht werden, eine Mission, die wir mit allen freiheitsliebenden Partnern ausführen werden."

CSU will andere Zuwanderungspolitik

Der CSU Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer fordert ein Umdenken in der Sicherheitspolitik: "Wir sind es den Opfern, den Betroffenen und der gesamten Bevölkerung schuldig, dass wir unsere gesamte Zuwanderungs- und Sicherheitspolitik überdenken und neu justieren."

Maschinenpistolen auf Weihnachtsmärkten

Dieser Anschlag wird wie die Kölner Silvesternacht die bundesdeutsche Politik verändern. Die Polizei marschiert in vielen deutschen Städten mit Maschinenpistolen und schusssicheren Westen auf Weihnachtsmärkten auf. Als Täter wird ein muslimischer Flüchtling gesucht, der in Kontakt zum obersten Vertreter des Islamischen Staates in Deutschland und zur salafistischen radikal-islamischen Szene stand. Die Polizei verdächtigt zuerst einen falschen Flüchtling, muss diesen dann freilassen.

Pfarrer ruft Christen zum Widerstand auf

Auf der AfD Mahnwache für die Opfer des Anschlags vor dem Bundeskanzleramt sagte am 21.12.16 Thomas Wawerka, ein ehemaliger Pfarrer im vollen Talar: "Man muss dem Rad auch in die Speichen fallen, wenn Unschuldige bedroht sind. Christen haben die Pflicht zum Widerstand, wenn Unschuldige bedroht sind und ihnen Gewalt geschieht." Schlagen Christen jetzt im Religionskrieg zurück und halten nicht mehr die linke Backe hin?

Nagelbomben Anschlag verhindert
Der Leibwächter vom türkischen Präsidenten Recep Tayip Erdogan erschiesst den russischen Botschafter in Ankara und ruft dabei islamistische Parolen. Ein Nagelbomben-Terroranschlag von einem streng religiösen 12jährigen muslimischen Deutsch-Iraker auf den Weihnachtsmarkt und das Rathaus in Freiburg wird verhindert.

  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post442

Hand ab, Kopf ab. Islamismus zwingt Millionen Menschen in die Flucht.

IslamGeschrieben von Schwarze Katze 07 Dez, 2016 05:51:36
Die Ausgabe 356 der Zeitschrift iz3w, mit dem Schwerpunkt "Warum Menschen fliehen - Eine Frage der Existenz", enthält auch einen Artikel von Klaus Blees vom Kompetenzzentrum Islamismus der AG 3. Welt Saar:

Hand ab, Kopf ab. Islamismus zwingt Millionen Menschen in die Flucht.

Ein erheblicher Teil der Menschen, die derzeit auf der Flucht sind, flieht vor IslamistInnen. Sie fliehen vor deren Terrorakten und Kriegshandlungen ebenso wie vor alltäglicher Unterdrückung und Verfolgung.

- Artikel als html: https://www.a3wsaar.de/aktuelles/details/d/2016/08/20/fluchtgrund-islamismus-kopie-1/

- Artikel als PDF: https://www.a3wsaar.de/fileadmin/user_upload/Dateien-2016/2016_Aug_iz3w356_Dossier_Seite22_23_Fluchtgrund_Islamismus-1.pdf

  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post438
Weiter »