Schwarze Katze

Schwarze Katze

Schwarze Katze Nachrichten 29.08.14

NachrichtenGeschrieben von Schwarze Katze 29 Aug, 2014 06:39:14
Besetzte Hüpfburg in besetzer Kirche
Am 22.08.14 wurde die seit 7 Jahren leerstehende Albertus Magnus Kirche in der Enscheder Straße 15 in 44145 Dortmund besetzt. Das Avanti Zentrum soll künftig Cafe, Begegnungszentrum und einen Umsonstladen enthalten. Akutelle Infos stellen die Hausbesetzer auf dem Blog: http://avantizentrum.noblogs.org/ und auf Twitter https://twitter.com/AvantiZentrum zur Verfügung. Erste Gespräche mit der Kirche über die Weiternutzung finden statt. Nachbarskinder freuten sich besonders über die besetzte Hüpfburg in der besetzten Kirche. Lange konnten die Kinder allerdings keine Freude an der Hüpfburg haben. Die Kirche wurde am 29.08.14 um 9.23 Uhr von einer Hundertschaft der Bereitschaftspolizei geräumt. Nach Ansicht vieler Dortmunder wurde ein modellhaftes Projekt zerstört, welches sicherlich nicht das letzte besetzte Haus gewesen sein wird.
Besetzte Hüpfburg in der besetzten Kirche.

Sitzblockade gegen Naziaufmarsch
Am 23.08.14 demonstrierte die Nazipartei Die Rechte in Dortmund gegen das Verbot des Nationalen Widerstands Dortmund, Hausbesetzer einer Kirche in Dortmund Nord und für die Wiedereinführung des schwulenfeindlichen Paragraphen 175. Ihren unter 100 ewiggestrigen Anhängern standen 400 Sitzblockierer der Katharinentreppe gegenüber. Das Bündnis Blockado rief zur Blockade der Katharinentreppe gegenüber dem Hauptbahhhof auf und kritisiert das Vorgehen der Polizei, welches Ermittlungen gegen 23 Blockierer und Spontananmelder aufnimmt. 219 Fotos der Nazidemo: http://imgur.com/a/hYmam#216
Mangelwirtschaft im Marxismus
Was würde passieren, wenn der Kommunismus in der Sahara Einzug erhält? 10 Jahre gar nichts, dann wird der Sand knapp. Dieser ernstgemeinte Witz bringt die Mangelwirtschaft in einer marxistischen Planwirtschaft auf den Punkt. Das links regierte Venezuela erhöht den Kontrolldruck. Die marxistische Regierung führt Rationierung auf Lebensmittel und Abgabe gegen Personalausweis und Fingerabdruck ein. Zuviel einkaufen ist verboten. Schon die DDR Bürger fanden Schlangestehen, fehlende Bananen und Überwachungsstaat nicht gut und revoltierten gegen die verfehlte Wirtschaftspolitik der Regierung und schafften diese ab. Irgendwann ist auch in Venezuela das Maß voll.

11 Millionen für Nichtstun
Der designierte Vorstandsvorsitzende Klaus Deller wurde vor seinem Amtsantritt gefeuert, weil der Schaeffler Konzern es sich anders überlegt hat und den hochbezahlten Manager schon vor Amtsantritt kündigte. Dafür gibt es 11 Millionen Euro für Nichtstun. Alles aus dem Mehrwert der Arbeiterr finanziert. Während Millionen Menschen am Existenzminimum dahinvegetieren, erhalten Manager und Konzernbesitzer Millionen.

Manfred Roeder ist tot

Manfred Roeder starb am Mittwoch, 30.07.14 im Alter von 85 Jahren in Neukirchen (Knüll) im Schwalm-Eder-Kreis. Am 15.07.2000 besuchte er Iserlohn-Letmathe um dort den Vortrag "Wir bauen das Reich" zu halten. Die Polizei setzte mehr als eine halbe Hundertschaft mit Schlagstöcken bewaffneter Polizisten ein, um die Nazis durch Strassensperren unbehelligt von der antifaschistischen Kundgebung zu ihrem Veranstaltungsort zu bringen. Das Deutsche Kulturwerk", welches die Veranstaltung organisierte, bedankte sich bei der Polizei für ihren "massiven Einsatz und die gute Kooperation des Einsatzleiters". Die Schwarze Katze dokumentiert aus Anlass seines Todes die Antifa Flugblätter der Protestkundgebung gegen seinen Auftritt in Iserlohn-Letmathe: http://schwarze.katze.dk/anna/termine/150700.html

  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post281