Schwarze Katze

Schwarze Katze

Tage der anarchistischen Ideen und Publikationen

libertärGeschrieben von Schwarze Katze 24 Mai, 2016 05:48:19
Tage der anarchistischen Ideen und Publikationen
================================================
27. - 29. Mai 2016
Berlin


https://ausloeser.blackblogs.org/

Wir leben in Zeiten der sozialen Isolation: Wenn in unseren Leben noch
Platz für etwas anderes als Arbeit und Konsum, Routine und Unterhaltung,
Abstumpfung und Ablenkung bleibt, versuchen wir unserer Vereinzelung
durch die Flucht in fiktive Gemeinschaften und digitale Parallelwelten
zu entkommen. Zwar werden uns etliche scheinbar verschiedene Meinungen,
Medien und Protestgruppen angeboten, für die wir uns als angeblich freie
Individuen entscheiden können. Doch einen Weg zu finden, in dem wir
nicht nur jemanden „liken“ und uns durch andere repräsentieren lassen,
scheint für die meisten nicht greifbar zu sein. Wenn wir stattdessen
selbst denken, schreiben, sprechen und uns mit anderen Menschen
auseinandersetzen, können wir das „warum“ und „wie“ all dessen selbst
bestimmen. Das bedeutet in der Konsequenz auch entsprechend zu handeln.

Dies versuchen anarchistischen Initiativen, die im deutschsprachigen
Raum am entstehen sind umzusetzen, im offensiven Konflikt mit den
Herrschenden ihre eigenen Wege und Möglichkeiten zu gestalten und ihre
Ideen auf verschiedenste Art und Weise zu kommunizieren. All den
existierenden Schwierigkeiten zum Trotz, ist Kommunikation die Basis für
jede Auseinandersetzung und Diskussion, jede Kritik und Lebendigkeit.
Die Verbreitung von Ideen in die eigene Hand zu nehmen und dies ohne die
eigene Unabhängigkeit zu verlieren selbst zu organisieren, war seit
jeher eine Grundlage anarchistischer Projekte und Kämpfe. Wir sind der
Überzeugung, dass wir nur so heraus finden können, in was für einer
Realität wir uns wirklich bewegen und wo sich potentielle Brennpunkte
befinden.

Wir laden alle ein, die Interesse haben, über Ideen und Perspektiven der
Herrschaftsfreiheit, über Mittel und Methoden in unseren Kämpfen, über
Konsequenzen, Probleme und Hürden zu diskutieren und auch zu streiten.
Alle, die die Ablehnung von Delegation und Zentralisierung, Bürokratie
und technologischer Abhängigkeit, jeglichem Personenkult und jeglicher
Kooperationen mit formellen Organisationen und Parteien teilen und deren
Horizont eine Welt voll selbstorganisierter Solidarität und
Selbstbestimmung umspannt.

Statt Dienstleistung und konsumierbare Veranstaltungen wollen wir
Gedrucktes zugänglich machen, austauschen und verbreiten. Wir wollen uns
kennenlernen, über Erfahrungen reden und uns ohne Angst vor Konflikten
auseinandersetzen. Bringt euer Lesezeug mit und eure Programmvorschläge
ein! Stellt eure Publikationen und die Gedanken dahinter vor, lasst uns
Lebendigkeit in die Welt der Buchstaben bringen und Ideen zur Praxis machen!

Ort: New Yorck im Bethanien, Mariannenplatz 2a, Berlin
Weitere Infos: https://ausloeser.blackblogs.org/

  • Kommentare(0)//schwarze.katze.dk/#post380