Schwarze Katze

Schwarze Katze

Bundesregierung kritisiert Terror-Unterstützung durch Erdogan

IslamGeschrieben von Schwarze Katze 18 Aug, 2016 09:01:30
Türkei zentrale Aktionsplattform für islamistische Gruppierungen
Die Bundesregierung stellt in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen fest, dass die Türkei sich zu einer zentralen Aktionsplattform für islamistische Gruppierungen entwickelt hat. In der Antwort der Bundesregierung wird Klartext gesprochen: "Als Resultat der vor allem seit dem Jahr 2011 schrittweise islamisierten Innen- und Außenpolitik Ankaras hat sich die Türkei zur zentralen Aktionsplattform für islamistische Gruppierungen der Region des Nahen und Mittleren Ostens entwickelt."

Terror-Unterstützung durch Erdogan

In der als vertraulich klassifizierten Antwort wird die Terror-Unterstützung vom türkischen Präsidenten Erdogan und seiner islamischen AKP Regierung von islamisch-terroristischen Gruppen klar benannt: "Die zahlreichen Solidaritätsbekundungen und Unterstützungshandlungen für die ägyptische MB (Muslimbruderschaft), die Hamas und Gruppen der bewaffneten islamistischen Opposition in Syrien durch die Regierungspartei AKP und Staatspräsident Erdogan unterstreichen deren ideologische Affinität zu den Muslimbrüdern." Die Hamas ist eine islamische Terrorgruppe, die am liebsten Juden umbringt und im Gazastreifen die Macht hat. Sie baut Tunnel, um Terroristen nach Israel einzuschleusen, damit diese jüdische Zivilisten umbringen. Die Hamas bezieht sich in ihrem Antisemitismus auf den Koran, verspricht den Gläubigen für jeden erfolgreichen Terroranschlag 72 Jungfrauen im Paradies und wird von Erdogan unterstützt.

Waffenexporte in die Tǘrkei beenden
Bislang hat die Bundesregierung im Gegensatz zur Schwarzen Katze die Terror-Unterstützung der islamischen türkischen Regierung immer verschwiegen. Jetzt ist es durch einen Fehler, nämlich die fehlende Abstimmung vom Innen- mit dem Aussenministerium auch offiziell öffentlich geworden. Die EU-Beitrittsgespräche, Waffenexporte in die Türkei, der Flüchtlingspakt und jedwede andere Unterstützung für Präsident Erdogan und die islamische AKP-Regierung müssen sofort beendet werden!

Kein islamischer Religionsunterricht
Erdogans langer Arm reicht auch bis nach Deutschland. Die von ihm kontrollierte türkische Religionsbehörde Diyanet und deren deutscher Ableger DITIB beschäftigt Imane und betreibt Moscheen, in denen die Sichtweise der türkischen Regierung propagiert wird. Das widerspricht der Integration. Die von der türkischen Regierung gesteuerte DITIB sollte keinen Einfluss auf islamischen Religionsunterricht bekommen und keinerlei Unterstützung durch die deutsche Politik mehr erhalten. Kein islamischer Religionsunterricht in deutschen Schulen! Ein Viertel der Terrorkämpfer aus Deutschland, die für den Islamischen Staat nach Syrien gezogen sind, hat türkisch-islamische Wurzeln. Mittlerweile gibt es Durchsuchungen in verschiedenen Moscheen in Deutschland, wo diese Terroristen zum Heiligen Krieg aufgehetzt werden.

Erdogan für Scharia

Das islamische Recht Scharia beinhaltet Frauenunterdrückung, Todesstrafe, Abhacken der Hand für Diebe, Steinigung, Aufruf zum Dschihad, dem Heiligen Krieg und Diskriminierung für Anders- und Nichtgläubige. Recep Tayip Erdogan hat sich mit folgenden Worten klar für einen Gottesstaat ausgesprochen: "Gott sei Dank sind wir für die Scharia."

  • Kommentare(0)