Schwarze Katze

Schwarze Katze

Kalif ruft zur Fortsetzung des Heiligen Krieges auf

IslamGeschrieben von Schwarze Katze 23 Aug, 2018 08:07:02
Kalif ruft zur Fortsetzung des Heiligen Krieges auf
Schwarze Katze, 23.08.18


Mutmachen für weitere Terror-Kämpfe
Der Kalif des Islamischen Staates Abu Bakr al-Bagdadi hat am Mittwoch, 22.08.18 Audio-Botschaft an die Umma, die Gemeinschaft der Muslime, herausgegeben. Die 55minütige Rede wurde am Opferfest Eid al Adha, dem höchsten muslimischen Feiertag, von der dem Islamischen Staat nahestehenden Al-Furkan-Mediengruppe veröffentlicht. Der islamische Gottesmann Al-Bagdadi gibt zu, dass das Kalifat Land verloren hat, aber die Anhänger des IS sollten sich nicht sorgen, da der IS auf keinen Ort beschränkt sei. Der Kampf muss nach den Worten des Kalifen trotz der letzten Niederlagen weitergehen und es wird in der Predigt den Dschihadisten Mut für die weiteren Terror-Kämpfe gemacht.

Hassprediger ruft zu Bomben-, Auto- und Messerattacken auf
Der Kalif ruft in der Audio-Botschaft zum Durchhalten und zur Fortsetzung des Heiligen Krieges auf. Weiterhin ruft der der Führer des Islamischen Staates dazu auf Bomben, Messer und Autos für Anschläge zu benutzen und bezieht sich auf IS Terror-Anschläge in Europa und Kanada. Diejenigen, die am Heiligen Krieg teilnehmen, würden siegreich daraus hervorgehen. Dies könne eine gewisse Zeit dauern.

IS-Anhänger sollen "zuschlagen, um zu terrorisieren"

Der Kalif sagte folgendes in seiner Hasspredigt: "Diejenigen, die ihre Religion vergessen, die Geduld, den Dschihad gegen ihre Feinde und ihre Sicherheit angesichts des Versprechens des Schöpfers, brechen zusammen und stürzen." Die Anhänger des Islamischen Staates sollten im Westen mit Anschlägen "zuschlagen, um zu terrorisieren". Das Kalifat werde so Gott will, bleiben und seine Feinde bekämpfen. Denjenigen, die gegen den IS vorgehen, drohte der Führer des Kalifats mit Gräuel, welcher gegen sie vorbereitet sei.

Nachfahre vom Propheten und Islamgelehrter

Der Kalif gibt an, direkter Nachfahre vom islamischen Propheten Mohamed zu sein. Am 04.07.14 predigt er in der Großen Moschee zu Mossul. Die Terrorkämpfer werden auf ihren Kalifen vereidigt und er verlangt als Führer der Gläubigen Gehorsam von allen Muslimen. An der Universität für Islamisches Recht in Bagdad hat er islamische Rechtsprechung und Koranwissenschaft studiert. In seiner Abschlußarbeit beschäftigt sich der Islam-Gelehrte als Ergebnis seiner theologischen Ausbildung mit Koranrezitationen.
Der Kalif des Islamischen Staates predigt am 04.07.14 in der Großen Moschee in Mossul

  • Kommentare(0)